Montag, 18. Februar 2013

Dip Dip Hooray!

Den gestrigen Tag habe ich genutzt, um endlich die Blumentöpfe in Betonoptik, die ich vor einiger Weile gekauft habe, ein wenig aufzuhübschen. Dabei schwebte mir vor, sie im Dipstyle zu bearbeiten.
Alles was man dafür braucht, ist:


Ich habe mich für weiße & neonpinke Acrylfarbe entschieden. 
Die Kombination beider Farben zu grau ist wunderschön.
Die Acrylfarbe habe ich mit Wasser verdünnt und dann fleißig umgerührt, bis keine Klümpchen mehr zu sehen waren. Das nimmt ein klein wenig Zeit in Anspruch, führt aber zum hübscheren Ergebnis.
Die Farbe sollte nicht zu dünn sein, eher so wie ein cremiger Joghurt.




Insgesamt habe ich die weißen Blumentöpfe dreimal gedippt, bis ich das Weiß deckend genug fand. Abgestellt habe ich sie auf umgedrehten Untertassen, damit sie nicht zu sehr am Boden antrocknen.
Beim Neonpink habe ich ebenfalls dreimal gedippt und über Kopf trocknen lassen, damit die Farbe nicht am Topf herunterläuft. Man beachte den äußerst praktischen Trockenständer! Zu meiner Verteidigung muss ich sagen, dass die Flasche NICHT während der Arbeit ausgetrunken wurde!


Das Trio hat sich auf das Sideboard gesellt und sorgt von da aus für einen frischen Farbtupfer im Wohnzimmer. Auf dem Bild kann man das leuchtende Neonpink am besten erkennen, es strahlt wirklich sehr.


 

Ich bin mit dem Ergebnis wirklich sehr zufrieden.


Also, auf geht's! Dippt, was das Zeug hält, es bringt wirklich Spaß!

Herzensgrüße
Nadine

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen