Montag, 5. August 2013

{Countdown}

So langsam kann man schon davon sprechen, der Countdown ist eingeläutet. In drei Wochen ziehen wir um und so langsam entwickelt es sich zum wahren Nervenkitzel, WIE umfangreich die Baustelle noch sein wird, wenn wir einziehen.
Gute Nachrichten: Schlafzimmer, Kinderzimmer und kleiner Flur sind gestrichen. Laminat liegt im Gästezimmer und im Büro, gestrichen ist dort schon eine ganze Weile. Zudem ist die Küche vom Maler fast fertig bearbeitet. Ebenso der Treppenaufgang und die Flurwand im oberen Stockwerk. Da fehlt lediglich der Anstrich.
{Schlechte} Nachricht: Der komplette untere Flur muss noch ein weiteres Mal gespachtelt und geschliffen werden und anschließend gestrichen werden, im Bad fehlen die letzten Fliesen {mit Glück nur noch bis morgen}, der obere Flur muss noch mit Laminat ausgelegt werden, das komplette Wohnzimmer muss noch verspachtelt, geschliffen und gestrichen werden. Zudem wird das Parkett in Wohnzimmer, Schlafzimmer und Kinderzimmer noch abgeschliffen. Ach ja, es muss noch gefliest werden: Küche, Flur, WC und Badezimmer. Und die Türzargen gestrichen werden. 

Aber, hey, wir haben noch DREI Wochen, ein Klacks! Da fällt mir ein.... der Hauswirtschaftsraum....egal!

So lange ich eine Küche, ein Badezimmer und ein WC habe, die funktionieren und ich mein Bett aufstellen kann, ist es nur halb so schlimm, dass wohl nicht alles pünktlich fertig wird.

Und nun aber noch schnell ein paar Bilder. 
Zum einen das neue Wohnzimmerfenster, das vorher eine durchgängige Glasscheibe hatte und sich nicht öffnen ließ. Nun sind die 4 Meter Breite schön dreigeteilt. Und öffnen lassen sich die Fenster nun auch.

Vorher
{Keine Ahnung, warum sich das hier nicht richtig positionieren lässt...}


Nachher. 
Die Außenfensterbänke werden übrigens noch farblich angepasst.

Zum anderen zeige ich euch unseren Laminatboden im Gästezimmer, in den ich total verliebt bin. Ich finde, durch die V-Fugen wirkt er nicht wie ein typischer Laminatboden. 

 
Vorher

Nachher

So, das war es auch schon von mir. Ich denke mal, dass ich mich tatsächlich erst nach unserem Umzug wieder melden werde, es ist einfach noch so viel zu tun...

Herzensgrüße
Nadine



Montag, 15. Juli 2013

Und ewig ruft der Bau...

In der letzten Woche sind unsere neuen Fenster und die Terassentür gekommen und ich bin sehr verliebt. Und sehr froh, dass wir die Fenster nun doch sofort am Anfang gemacht haben. Erst waren wir auf dem Trip "Die-werden-erstmal-gestrichen-und-in-fünf-Jahren-ausgewechselt". Das wäre die dämlichste Entscheidung ever gewesen! Zum Glück sind wir noch rechtzeitig zur Besinnung gekommen! 



Auf dem Bild ist es leider nicht soooo gut zu erkennen, aber statt dunkelbrauner Holzrahmen haben wir nun anthrazitfarbene Rahmen. Den "Holztest" haben sie auch schon bestanden, sie sind nämlich gar nicht aus Holz, sondern aus Kunststoff, haben aber eine Maserung, die sehr holzähnlich ist. Sind aber für Holzrahmen gehalten worden. Über diese Materialentscheidung bin ich sehr froh, denn glatte Kunststofffenster wollte ich auf keinen Fall und der Mann des Hauses keine Holzfenster (wegen der Streicherei in einigen Jahren) und so haben wir einen schönen Kompromiss gefunden. 
Wie gesagt, ich bin ziemlich verliebt!
Heute wird noch das große Wohnzimmerfenster (4 m breit) ausgetauscht, die alte durchgängige Scheibe weicht einer Dreiteilung. Ich bin sehr gespannt, wie es aussehen wird! 

Und ich wollte euch auch noch unseren neuen Estrich zeigen. 


Der ist so schön glatt geworden, dass wir schon gewitzelt haben, auf die Fliesen zu verzichten und den Boden einfach zu streichen. 

Es ist schön, wenn man mal Fortschritte im Haus sieht. Und so ein glatter Estrich ist schon mal ein Fortschritt, genau wie das schon fertig gestrichene Gästezimmer und Büro, in denen kommendes Wochenende das Laminat verlegt wird und wir damit 75% der oberen Etage fertig haben. Yay!

Bis ganz bald
Nadine

Mittwoch, 3. Juli 2013

Es geht stetig weiter

Hallo Ihr Lieben!

Ich melde mich einmal kurz von unserer Baustelle. Die letzten zwei Wochen haben wir eine Menge geschafft und dabei auch eine Überraschung erlebt, auf die wir eigentlich auch hätten verzichten können.

Das Haus, das wir gekauft haben, ist wirklich in einem guten Zustand, aber halt veraltet. Die Fliesen und Tapeten sind teilweise schon 40 Jahre alt und daher nicht mehr zeitgemäß. Daher wird das gerade alles ersetzt und neu gemacht. So haben wir die letzten zwei Wochen fleißig Tapeten abgerissen, was teilweise wirklich anstrengend war. Vor allem im Wohnzimmer als es hieß, 40 qm Decke von der Tapete zu befreien.


Nach Abriss der Tapeten an der Decke.


Zudem kam der Fliesenleger, um erst einmal die alten Fliesen zu entfernen und da hatten wir unsere Überraschung: Der Estrich, der darunter lag, war komplett kaputt, bzw. ging beim Abbruch so kaputt, dass reparieren sich nicht gelohnt hätte. 



Also wurde in allen Bereichen, in denen neue Fliesen gelegt werden (Küche, Flur, Gäste-WC, Badezimmer) der alte Estrich abgetragen, was eine Mordsarbeit war. Da ist schon ne Menge Schutt zusammen gekommen. Aber durch Schutt wachsen Muskeln, hab ich festgestellt - also hat es auch was positives ;-)!

Zudem wurden noch fleißig weitere Steckdosen gelegt. Keine Ahnung, wie man früher mich SO wenig Steckdosen auskommen konnte. EINE Steckdose in der gesamten Wand, unglaublich!



Nun wird morgen der neue Estrich gegossen und dann können wir nächste Woche weitermachen und die Fenster austauschen. Dann kann auch der Maler endlich loslegen. Und dank des Schnellhärters im Estrich, kann dann in ca. drei Wochen gefliest werden. Noch bin ich guter Dinge, Ende August nicht auf eine Baustelle zu ziehen. Warten wir mal ob, es es noch weitere Überraschungen geben wird - ich hoffe nicht!


Es bleibt weiter spannend!

Macht's gut!
Nadine




Montag, 17. Juni 2013

News von der Baufront

Wir haben im letzten Monat unser Traumhaus gekauft und konnten nun endlich mit den Renovierungsarbeiten beginnen. Jetzt heißt es die nächsten Wochen: Tapeten abreißen, Bad herauskloppen und Gäste-WC ebenso, Fliesen von den Wänden und vom Boden schlagen. Aber das machen wir gerne, wir wissen ja schließlich, wofür wir es machen und wie es anschließend aussehen wird.

Wegen dieser Renovierungsmaßnahmen wird es auch die nächsten Wochen ruhig auf dem Blog bleiben. Die freie Zeit, die wir haben, dürfen wir nutzen, um potentiellen Nachmietern unsere Wohnung zu zeigen. Eine Aufgabe, die mir momentan gar keinen Spaß bringt. Aber auch das muss sein...

Ab September wird dann auch hier wieder lebendiger, dann wohnen wir nämlich in unserem Haus und können uns auf die schönen Dinge des Lebens konzentrieren.


Der zukünftige Flur.


Das Bad im halb angerissenem Zustand.


Die Küche. 
Schon erstaunlich, was hinter Schränken an Dreck und Staub zusammenkommt.

Wir werkeln dann mal weiter....
Bis ganz bald!

Nadine

Dienstag, 14. Mai 2013

Erkenntnis des Tages

Es ist geil, ein Haus gekauft zu haben!

Bis ganz bald {hoffentlich}.
Nadine

Samstag, 13. April 2013

Stop!

Die Zeit, der Kopf & das Herz sind gerade nicht auf bloggen eingestellt. Ich ziehe mich kurz zurück, bis es um mich herum wieder ruhiger wird. Vielleicht melde ich mich zwischendurch mal, wenn es passen sollte...

Ich hoffe, Ihr bleibt mir erhalten!?

Herzensgrüße
Nadine

Sonntag, 7. April 2013

Weekend

Da ist es schon wieder vorbei, das Wochenende. Wie schnell das immer geht! Wir haben aber auch sehr viel unternommen, da rennt die Zeit ja eh immer. 
Am Samstag ging es zum Gucken, Gucken, Entscheidungen treffen und noch einmal Gucken. Denn es stehen Veränderungen an und für die muss man halt – gucken. Mehr demnächst!


Heute musste ich noch ein wenig arbeiten und habe am Nachmittag dann meinen Auftrag vollendet und verpackt und uns noch schnell etwas Leckeres gekocht. Die Paprika-Tortilla ist aus Tim Mälzers' Greenbox und ist wirklich lecker und easy-peasy gemacht.


Paprika-Tortilla à la Tim Mälzer

je 1 rote, grüne und gelbe Paprika
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
5 Eier
Salz & Pfeffer 

Die Paprika entkernen und in Streifen schneiden. Die Zwiebel und Knoblauchzehe ebenfalls in Scheiben schneiden. 4 Esslöffel Olivenöl in der Pfanne erhitzen und alles zusammen ca. 20 Minuten bei mittlerer Hitze braten. 
Eier mit Salz & Pfeffer verrühren und über die Paprika geben und kurz stocken lassen. Anschließend unter dem heißen Backofengrill auf der zweiten Schiene von oben ca. 4-5 Minuten fertig garen.

Bei uns gab es Rindfleisch-Speck-Spieße dazu.

Lasst es Euch schmecken!

Da in den kommenden Tage sehr viel Arbeit auf mich zukommen wird, kann es sein, dass es hier etwas ruhiger wird. 

Herzensgrüße
Nadine

Freitag, 5. April 2013

Von Löchern im Dielenboden...

Steffi hat gerufen und ich folge. Es ist Foto-Frage-Freitag und ich war total überrascht, dass es schon wieder soweit ist. Durch den freien Montag bin ich noch immer einen Tag zurück, bei mir ist im Kopf erst Donnerstag.... Umso mehr freue ich mich, dass HEUTE schon Freitag ist, yay!

So, genug davon, jetzt folgen meine Antworten auf Steffis Fragen. Viel Spaß!

1. Gelacht?


Ich sag nur "Maserati Quattro Porte".


2. Gemacht?


Und noch dabei... ein farbenfroher Kissen-Auftrag.


3. Gedacht "Ach...."?


... du scheiße! {Ja, ich fluche! Ziemlich oft sogar.}
So böse Löcher bekommt man in den Boden, wenn man nicht im Büro, sondern im Wohnzimmer näht, das Bügelbrett mitsamt Bügeleisen im selbigen Zimmer aufstellt – halb schräg vor die Küchentür – und dann beim Vorbeigehen mit vollen Tellern aus der Küche zum Tisch mit der Hüfte gegen das Bügeleisen stößt und dabei das Bügeleisen herunterwirft. 
Hatte ich Tränen in den Augen! Unser Vermieter ist da sehr penibel und ich hoffe, dass ich das mit Reparaturkit gerettet bekomme!


4. Gegessen?


Mal wieder seit langem Chips ungarisch gewürzt gegessen. 
Die Naturals mit Geschmacksrichtung Rosmarin oder Salz & Pfeffer 
schmecken mir definitiv besser!


5. Gefreut?


Hatte ich am Mittwoch schon gezeigt – meine neuen Herzensgut-Vistenkarten! 

Ich hoffe, euch haben meine Antworten gefallen. Viele weitere Antworten findet ihr hier {klick}, viel Spaß beim gucken! Ich mache heute Abend meine Tour und freue mich, mir eure Bilder anzuschauen!

Herzensgrüße
Nadine 

Mittwoch, 3. April 2013

hach....seufz!

Nur ganz schnell heute: Meine neuen Visitenkarten sind da! Sind die nicht toll? Ich bin total happy und freue mich gerade wie ein kleines Kind! Soooo schön!


Herzensgrüße
Nadine

Sonntag, 31. März 2013

Happy {snowy} easter

Ich wünsche Euch allen ein frohes Osterfest! 
Lasst Euch durch den Schnee nicht die Laune verderben, jammern & meckern bringt einfach nichts! 

Meine Osterdeko gibt es nur in Kombination mit – ÜBERRASCHUNG – Kuchen zu sehen.



Ich hatte auf meiner Facebook-Seite dem 50. Liker Kuchen versprochen und der Max stand recht schnell als Nummer 50 fest. Am Abend sah ich dann aber auf meinem Rechner, dass die Martina eigentlich schneller war und so gab es bei mir einfach zwei Gewinner. 
Max, du bekommst deinen Kuchen also auch auf jeden Fall ;-)



Und für Martina gab es in dieser Woche schon Kuchen. Gebacken habe ich zweierlei Küchlein, einmal saftige Schokoladenküchlein und zum anderen Orangen-Mandel-Küchlein mit Zuckerguss. Die kleinen Seelenschmeichler kamen bei der Gewinnerin gut an und wir haben sie uns bei Kaffee & tollen Gesprächen schmecken lassen. An dieser Stelle noch einmal einen herzlichen Dank an die Gastgeber, es war sehr schön bei Euch!




Wie Ihr sehen könnt, ist meine Osterdeko sehr reduziert ausgefallen, so ganz liegt mir das Thema Osterdeko nicht. Aber immerhin bin ich meiner schwarz-weiß-Liebe treu geblieben ;-) Ein Ei durfte sich im gelben Gewand schmücken, als Kontrastprogramm sozusagen. Die Äste sind übrigens noch die gleichen, die Ihr hier schon sehen konntet, ich bin sehr glücklich, dass sie sich so lange halten und ein frisches Grün in die Wohnung bringen.




Wir lassen uns heute einfach treiben und werden später zu meinen Eltern fahren und zusammen ein paar schöne Stunden verbringen. Genießt die restlichen freien Tage!

Herzensgrüße
Nadine

Freitag, 29. März 2013

Zu Besuch bei Meeresfrüchte

Nun endlich melde ich mich zurück und möchte euch heute ein ganz wunderbares Restaurant in meiner Heimatstadt Cuxhaven zeigen. Dort haben wir letztes Wochenende einige schöne und vor allem stürmische Tage verbracht. Dabei darf ein Besuch bei Meeresfrüchte auf der Fischmeile Cuxhavens {wenn man das so nennen kann} nicht fehlen. 




Hier wird jedes Gericht mit frischen Zutaten zubereitet und ist einfach sensationell lecker! Bei unserem letzen Besuch habe ich mir eine leckere und sehr feurige Möhrchensuppe mit Wildgarnele schmecken lassen, der Herr des Hauses hatte Seelachs mit Kartoffeln {seeehr lecker!}.




Besonders schön finde ich an diesem Restaurant, dass man sehr viele leckere Dinge kaufen kann, z. B. die tollen Produkte von Reishunger. Allein der Verpackung wegen könnte ich schon alles einpacken!




Und der Style des Restaurants ist einfach nur toll. Ich mag diesen Industriechic, der durch die Holzmöbel aufgelockert wird und ganz behaglich wirkt.





Aber auch der frische Fisch in der Auslage regt zum Kauf an und wären wir nach dem Restaurantbesuch wieder nach Hause gefahren und nicht ins Hotel, hätte ich auch einiges eingepackt {aber es gibt einen Onlineshop, Lieferung über Nacht... ich glaube, ich guck gleich mal ausführlich, was es alles gibt}.



Für uns steht fest, dass wir bei jedem Besuch in der Heimat auf jeden Fall einen Abstecher zu Meeresfrüchte machen werden und es uns gut gehen lassen werden.

Was die Woche sonst so passiert ist? Ich habe genäht wie ein Weltmeister, da ich einige Aufträge über meinen Shop reinbekommen habe. Zudem brauchten mein Bruder und meine Schwägerin ein wenig Unterstützung, denn sie ziehen dieses Osterwochenende um. Daher war es blogtechnisch etwas ruhiger.

Herzensgrüße
Nadine 

Mittwoch, 20. März 2013

Kinderyoga

Vor einiger Zeit erreichte mich eine E-Mail von der lieben Astrid, alias Pünktchen, die auf dem Blog kiyokinderyoga schreibt. Sie ist Kinder-Yoga-Lehrerein und hat auf ihrem Blog viele interessante Beiträge zu diesem Thema. Unter anderem auch ein Spiel, das sich Popo-Klatschen nennt, es klingt wirklich witzig, nicht nur für Kinder.


Und für so ein Spiel benötigt man Kissen und so kam es zwischen Astrid und mir zu einer Kooperation, weil ihr meine Kissen so gut gefielen. Extra für diesen Beitrag habe ich die Sternenkissen, die ich im letzten Post gezeigt habe, genäht und in meinen Shop gestellt. Noch bis zum 31. März gewähre ich beim Stichwort "pünktchen kinderyoga" 15% auf alle Artikel.


Vielleicht schaut ihr einmal bei Astrid vorbei und holt euch die ein oder andere Idee für eure Kids.

Herzensgrüße
Nadine

Sonntag, 17. März 2013

Produktiv

Es rieseln leise die Flocken vom Himmel und wir verbringen unsere Zeit zuhause und gehen entspannt der einen oder anderen Passion nach. Da wird gelesen, auch schon Mal ein Automagazin geguckt {natürlich der Herr des Hauses}, lecker gekocht und genäht.



So habe ich endlich wieder einige Kissen für meinen Dawanda-Shop genäht und parallel an den Kundenaufträgen weiter gearbeitet. Entstanden sind dabei insgesamt 4 neue Kissen für den Shop. Der Stoff dafür lag schon lange im Büro und wartete auf seine Verarbeitung. {Achtung, Bilderflut!}





So gibt es jetzt 3 Kissen in den Farben blau, rot und grau zu erwerben. Die Farbtöne fand ich sehr schön und hatte schon im Stoffladen das Ergebnis mit weißem Paspelband vor Augen. Durch die Paspel bekommen die Kissen gleich einen eleganteren Touch, finde ich, wirken aber trotzdem nicht zu steif.


Zudem habe ich mich in diesen schönen Stoff mit grafischem Muster verliebt und habe ihn zusammen mit schwarzem Paspelband zu einem Kissen verarbeitet. Interessant ist hier, dass jedes Kissen wirklich total unterschiedlich aussieht, je nach Stoffzuschnitt. Das macht es spannend. 



Schön finde ich vor allem bei diesem Kissen, dass es auch diesmal auf mein Sofa passt, das ja braun ist.  Die Kissen, die ich üblicherweise nähe, passen meist nicht vom Farbton zum Sofa. So habe ich ein eigenes Exemplar bei mir wohnen und freue mich jeden Tag wieder über dieses kleine, stylishe Stück.


So, wir mümmeln uns weiter ein und lassen es uns gut gehen. Später werde ich weiter an meinen Aufträgen arbeiten, damit meine Kundinnen sich ganz bald über ihre Kissen freuen können.

Habt einen schönen restlichen Sonntag!

Herzensgrüße
Nadine